2016-02-01

Valentinstagskekse

BE MY VALENTINE!

Ein Hundekeks, der von Herzen kommt

Valentinstag ist nicht nur für Zweibeiner der offizielle, großeTag der Liebe, sondern auch die perfekte Möglichkeit, um seinem Hund zu zeigen, wie gern man ihn hat.
Unsere Fellnasen schenken uns das ganze Jahr über restlos alles, was sie an Liebe zu bieten haben. Eine Liebe, die so bedingungslos ist, wie man selten findet. Schon allein mit einem kurzen Schweifwedeln teilen uns Hunde ihre Gefühle mit, wofür wir Zweibeiner oft Stunden brauchen. Grund genug, um unsere Vierbeiner von Herzen zu verwöhnen. Wie das am besten geht? Zum Beispiel mit unserem Valentinstags Doggy Cookies-Rezept!
Diese sind nicht nur besonders lecker, sondern obendrein so richtige Powerbomben!

Rezept
HERZCHENKEKSE MIT GOJIBEEREN & CRANBERRIES

Zutaten:
2 Eier
1,5 Tassen Buchweizenmehl
1 Esslöffel Kokosnussöl
3-4 Esslöffel Kokosnussmehl
1/2 Tasse getrocknete Cranberries und Gojibeeren, klein geschnitten
Etwas Wasser, um den Teig gut kneten zu können

Zubereitung:
Ofen auf 165 Grad vorheizen. Alle Zutaten bis auf das Kokosmehl miteinander vermengen und gut kneten. Sollte der Teig etwas trocken sein, kann dieser mit etwas Wasser angefeuchtet werden.
Das Kokosmehl dann auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig ca. 0,5 - 1 cm dick ausrollen.
Mit einem Keksausstecher in Herzform einzelne Teile ausstechen. Backpapier auf dem Backblech auslegen und die ausgestochenen Herzen mit etwas Abstand platzieren. Ca. 18 min backen bis die Herzen gut durch sind. Auskühlen lassen. Fertig!

Cranberries und Gojibeeren sind wahre Powerbomben.
Sie sind reich an Vitaminen, vor allem Vitamin C, Antioxidantien, Gerbstoffen und organischen Säuren. Zusätzlich sind die roten Früchtchen für ihre antibakterielle Wirkung bereits seit langem bekannt. Achten Sie beim Kauf von getrockneten Früchten stets darauf, dass diese unbehandelt, schonend getrocknet und idealerweise ungezuckert sind.

Viel Spass beim Ausprobieren!

2016-01-28

Weil Liebe durch den Magen geht..

Weil Liebe durch den Magen geht...

DIE HÄUFIGSTEN FÜTTERUNGSFEHLER

Hunde sind von uns Menschen abhängig. Denn wir bestimmen tagtäglich, was unsere Fellnasen zu fressen bekommen. Eine gesunde, ausgewogene Hundeernährung trägt einen großen Teil dazu bei, den Hund vor Krankheiten zu schützen und seine Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten und stärkt obendrein die Mensch-Hund-Beziehung. Dass Liebe auch bei der Fütterung durch den Magen geht und sich idealerweise nicht auf den Magen unserer vierbeinigen Lieblinge schlägt, steht dabei zweifellos im Vordergrund.

Auch wenn viele Hundebesitzer es gut meinen und ihrem Liebling natürlich nur das Beste vom Besten zukommen lassen wollen, kommt es leider immer wieder vor, dass trotz guten Willens Fütterungsfehler passieren, die sich auf lange aber auch kurze Sicht negativ auf das Wohlbefinden unserer Tiere auswirken können.

Wir haben für Sie die häufigsten Fütterungsfehler zusammengefasst und zeigen Ihnen, wie sich diese vermeiden lassen.


ÜBER DEN STÄNDIGEN FUTTERWECHSEL
Es gibt viele Hundebesitzer, die ihrem Liebling das tägliche Futter so abwechslungsreich wie möglich gestalten wollen. Natürlich möchte man seinem Hund damit etwas Gutes tun. Eine Umstellung auf ein neues Futter setzt jedoch das Verdauungssystem des Hundes einem unnötigen Stress aus und belastet so den Organismus. Vor allem, wenn der Wechsel plötzlich erfolgt, können Verdauungsstörungen wie Durchfall, Blähungen und Erbrechen die Folge sein, die mitunter auch dauerhaft auftreten können, wird das Futter derart häufig gewechselt. Dem Hund ständig unterschiedliche Geschmacksrichtungen im Futternapf bieten zu müssen, ist nicht notwendig, sofern der Hund das bisherige Futter gut gefressen und vertragen hat und sein individueller Nährstoffbedarf abgedeckt wird. Auch ein ständiger Wechsel zwischen unterschiedlichen Fütterungsmethoden (Trockenfutter, Nassfutter, Gekochtes, Barf, Prey) ist für unsere Hunde ebenso wenig optimal. Der Überblick über eine ausgewogene Nährstoffversorgung geht dabei schnell verloren und der Energiegehalt der Tagesration kann nur noch schwer eingeschätzt werden. Die Folge sind eine Unterversorgung oder aber eine Überversorgung. Beides wirkt sich à la longue negativ auf den Hund aus.
Eine Futterumstellung sollte niemals abrupt und entsprechend langsam über mehrere Wochen erfolgen, damit die Verdauung des Hundes sich bewusst darauf einstellen kann.


ÜBER DIE DOSIERUNG DER FUTTERMENGE
Ja, wir lieben unsere Hunde und es fällt uns selbstverständlich oft schwer, dem treuen Hundeblick zu widerstehen, wenn der Napf wieder mal schneller leer ist als einem lieb ist. Vor allem bei besonders gefräßigen Rassen wie Labradore und Cocker Spaniel ist so ein Szenario an der Tagesordnung.
Gerade bei der Fütterung von energiereichem Trockenfutter kommt es aufgrund falscher Dosierungen immer wieder zu einer Überfütterung. Der Fehler liegt darin, dass das Tier mehr Energie aufnimmt als es eigentlich verbrauchen kann. Bereits kleine Mengen an Trockenfutter haben die gleiche Energie bzw. genauso viele Kalorien wie größere Mengen an zum Beispiel Nassfutter. Die Folge sind unerwünschte, gesundheitliche Probleme wie Übergewicht und Co. Halten Sie sich an die vom Futtermittelhersteller empfohlenen Richtwerte und passen diese dementsprechend auf die körperliche Aktivität, Alter und Größe des Hundes an.

Liebe geht durch den Magen

ÜBER GUT GEMEINTE NAHRUNGSERGÄNZUNGEN
Futterergänzungen für Hunde liegen im Trend, die Nachfrage dementsprechend hoch. Sogenannte Ergänzungen sollen Nährstoffdefizite entgegenwirken. Grundsätzlich gut, sofern diese Nahrungsergänzungen orthomolekular (hochwertige, hoch verdauliche Mikornährstoffe) sind und der Bedarf im Vorfeld klar indiziert und mit der gewählten Futtermethodik vereinbar ist. Ist es bei Einzelfuttermitteln (z.B. Reinfleischdosen), Selbstgekochten- oder Barf-Rationen Pflicht, Ergänzungen hinzuzufügen, ist von solchen bei der Fütterung eines Alleinfuttermitteln dringend abzuraten, da so das Nährstoffgleichgewicht empfindlich gestört werden kann. Ein Alleinfuttermittel ist ein in sich geschlossenes System, das den Hund mit allen nötigen Nährstoffen versorgt. Die Gabe von Ergänzungen ist daher nicht mehr erforderlich. Achten Sie bei der Wahl Ihres Futtermittels auf die Deklaration und lassen Sie sich in Punkto Gabe von Futterergänzungen von einem Fachmann beraten.

ÜBER GROSSPORTIONEN UND MITTAGSSCHLÄFCHEN
Wie für uns Menschen sollten auch unsere Hunde einen geregelten Tagesablauf haben. So hat der Organismus die Möglichkeit, sich auf die unterschiedlichen Tagesaktivitäten einzustellen. Das betrifft vor allem auch die Fütterungszeiten. Diese sollte idealerweise immer zur ungefähr gleichen Tageszeit erfolgen.
Genauso sollte es vorgezogen werden, seinen vierbeinigen Liebling anstelle von einer großen Mahlzeit mindestens 2x täglich fressen zu lassen. So bleibt dem Tier genug Zeit, um sein Futter in Ruhe zu verdauen. Vor allem ältere Hunde oder Tiere mit einer Neigung zu Verdauungsstörungen profitieren hier besonders.
Direkt nach dem Fressen sollte der Hund Gelegenheit haben, sich auszuruhen. Toben, rennen, springen oder Marathonspaziergänge sind jetzt tabu. Der Hund braucht die Zeit für seine Verdauung. Der gefürchteten Magendrehung kann so entgegengewirkt werden. Bei der Magendrehung kann sich der Magen, der an zwei Bändern hängt, in gefülltem Zustand bei übermäßiger Bewegung und Anstrengung leicht drehen. Dadurch kommt es zur Abschnürung wichtiger Blutgefäße, die zum Tod führen kann, wenn diese nicht sofort vom Tierarzt behandelt wird.


ÜBER SELBSTERNANNTE TIERISCHE HAUBENKÖCHE
Der Trend zum Selberkochen ist präsenter denn je. Viele werden in ihren Eigenkreationen besonders kreativ und wollen ihren Liebling mit einem besonders schmackhaften Menü ihre Zuneigung zeigen. Recht so, sofern die Mahlzeit ausgewogen ist!
Es gibt allgemeingültige Bedarfszahlen, die wissenschaftlich ermittelt wurden und aus denen hervorgeht, was zur vollwertigen Ernährung unserer Fellnasen nötig ist. Um die Rationszusammenstellung adäquat zu halten, sind jedoch grundlegende Kenntnisse erforderlich.
Was für Futterhersteller eine Selbstverständlichkeit ist, kann sich für Laien jedoch als schwierig gestalten. Die Folge sind falsch oder gar nicht berechnete Rationsgestaltung oder sogenannte Rationszusammenstellungen "nach Gefühl", die oft nicht an besondere Ernährungszwecke (Alter, Aktivität, Krankheit, etc.) angepasst sind. Mangelernährung steht hier dann an der Tagesordnung. Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, sich futtertechnisch beraten zu lassen oder sich bei einer Tierernährungsberatung Hilfe zu holen.

Liebe geht durch den Magen

Aber nun wieder zurück zum Thema: "Liebe geht durch den Magen".
Eines steht fest: Unsere Hunde wissen unsere Fürsorge zu schätzen und freuen sich über jede noch so gut gemeinte Mahlzeit. Umso schöner ist es, den Inhalt des Futternapfs unserer Hunde mit Liebe aber auch mit gutem Gewissen zu gestalten.

KULINARISCH, TIERISCHER FILMTIPP
Kennen Sie übrigens schon den entzückenden Disney-Film "Liebe geht durch den Magen"? Er erzählt von der Beziehung eines Mannes zu seinem Hund und wird mittels Essen illustriert, das der Hund von seinem Herrchen erhält. 2015 wurde der Film mit dem Oscar in der Kategorie "Bester animierter Kurzfilm" ausgezeichnet. Im englischen Originaltitel heißt der Comicstreifen übrigens "Feast".
Prädikat: Sehenswert!

In diesem Sinne wünschen wir Bon(e) Appetit!

2016-01-09

TCM Ernährung Winter

Ernährungstipps aus der TCM für die kalte Jahreszeit

Wenn die Temperaturen empfindlich nach unten rasseln, greifen wir Menschen schnell zu einer dicken Jacke, Schal, Handschuhe und Haube. Den meisten Hunderassen, vor allem jene mit dickem und langem Fell, macht die Kälte nichts aus. Dennoch gibt es Vierbeiner, die im Winter schnell frieren können. Dazu gehören vor allem kleine oder rassebedingt schlanke Tiere, sehr junge oder sehr alte Hunde, kranke oder geschorene Fellnasen bzw. Tiere mit grundsätzlich dünnem Fell oder südländischer Herkunft.

Wenn Ihr Liebling friert, ist das optisch leicht zu erkennen. Er zittert, nimmt eine verkrampfte, steife Körperhaltung ein und drückt sich an Ihr Bein. Klare Zeichen, die daraufhin weisen, alsbald in die warme Stube zurückzukehren. Viele Tierbesitzer kleiden ihre Fellnasen in schicke Mäntelchen oder Pullover, um ihren besten Freund vor der Kälte zu schützen, aber wussten Sie, dass man auch mit der Ernährung Kälteempfindlichkeit gut entgegenwirken und so Ihrem Vierbeiner den Aufenthalt im Freien angenehmer gestalten kann?

Die TCM (Traditionell Chinesische Medizin) bietet eine Menge an wärmespendender Nahrung - auch für unsere lieben Vierbeiner. Jedem Nahrungsmittel werden so energetische Eigenschaften, die das Gleichgewicht des Körpers beeinflussen, zugewiesen. Diese werden nach ihren eigenen Temperaturwerten entweder als kühlend, wärmend, neutral, kalt oder heiß bezeichnet. Ebenso gibt es in der TCM eine Zuordnung nach dem Yin/Yang-Prinzip. Nahrungsmittel, die Yin zugeordnet sind, haben so einen eher kühlenden, erfrischenden Effekt, während Nahrungsmittel, die Yang zugeordnet sind, als eher von innen wärmend und Stoffwechsel anregend, gesehen werden. Wärmende Nahrungsmittel werden zudem auch zur Unterstützung des Kreislaufes und der Verdauung eingesetzt.

Wärmende Nahrungsmittel

Gerade im Winter sollten man daher zu wärmenden Nahrungsmitteln greifen und diese bei der Futterzusammenstellung beachten. Vor allem für vierbeinige "Zitteraale" sind diese Nahrungsbestandteile ein sehr willkommende Unterstützung. Für die Zubereitung ist jedoch wichtig zu wissen, dass diese nicht unbedingt gekocht oder heiß verfüttert werden müssen. Auch Barfer können diese Nahrungsmittel jederzeit einsetzen und so ihr rohes Menü entsprechend wärmend gestalten.

Hier ist unsere Übersicht an wärmenden Nahrungsmitteln, die das sogenannte Verdauungsfeuer anregen:

PROTEINE:
Huhn, Wild, Kaninchen, Fasan, Lamm, Schaf, Ziege, Innereien wie Leber und Nieren, Lachs

MILCHPRODUKTE:
Schafmilch, Schafmilchjoghurt, Schafkäse, Ziegenmilch, Ziegenmilchjoghurt, Ziegenkäse

GETREIDE:
Hafer, Reis, Buchweizen, Dinkel, Roggen, Polenta

GEMÜSE:
Süßkartoffeln, Kürbis, rote Beete, Wurzelgemüse, Pastinake, rote Rüben, Kartoffeln

OBST:
Marillen, Feigen, Aprikosen, Granatapfel, süße, überreife Äpfel, Kokos

NÜSSE:
Walnüsse, Sesam

KRÄUTER:
Ingwer (in Maßen füttern!), Basilikum, Dille, Fenchel, Rosmarin, Salbei, Thymian, Kurkuma, Melisse, Oregano, Petersilie, Eichenrinde, Brombeerblätter, Bockshornklee

ÖLE:
Kürbiskernöl, Rapsöl, Kokosöl, Walnussöl

ZUSÄTZE:
Muscheln- und Austernkalk, Tonerde

Sie haben Fragen zur Ernährung Ihres vierbeinigen Lieblings, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht unter: shop@mrandmrsdog.at

2016-01-02



Tierische Neujahrsvorsätze

VORSÄTZE, DIE AUCH FELLNASEN GEFALLEN

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Und jeder von uns überlegt sich garantiert gerade, welche Vorsätze er oder sie sich in den nächsten 12 Monaten wohl vornehmen wird. Ob mehr Sport zu treiben, auf der Karriereleiter wieder ein Stück weiter nach oben zu klettern oder einfach gesünder zu leben... wir helfen Ihren Vorsätzen auf die Sprünge und garantieren Ihnen, dass diese 10 Tipps auch Ihren Fellnasen sehr willkommen sein werden.

TIPP 1: Gesunde Ernährung ist die halbe Miete
Genau wie beim Menschen, ist auch für unsere Haustiere eine möglichst natürliche Ernährung einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einem langen und gesunden Leben voller Energie und Leistungsfähigkeit. Riskieren Sie doch einmal einen Blick auf das Etikett Ihres Futtermittels - es gibt schnell Aufschluss über künstliche und minderwertige Inhaltsstoffe! Sind Sie betreffend des Futtermitteldschungels unsicher oder würden Sie gerne mal selbst den Kochlöffel schwingen, dann lassen Sie sich beraten. Nur so kann sichergestellt werden, dass Ihr Liebling mit allen wichtigen Nährstoffen, die er braucht, versorgt ist.

TIPP 2: Besondere Leckerlis für besondere Hunde
Überraschen Sie doch Ihren Liebling mit einem ganz besonderen Leckerli. Dabei müssen es nicht immer Hundekekse oder Snacks sein, sondern auch mal ein grüner Smoothie bekommt nicht nur Hund, sondern auch Mensch besonders gut.

TIPP 3: Es lebe der Sport!
Sie wollen sich im neuen Jahr sportlich mehr betätigen? Kein Problem. Hunde sind nämlich die besten und vor allem verlässlichen Trainingspartner. Nehmen Sie Ihren Hund einfach zum Joggen oder Radfahren mit. Oder starten Sie gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner eine Hundesportart!

TIPP 4: Gewichtsreduktion aus Liebe zur Gesundheit
Übergewicht ist eine weit verbreitete Krankheit unter den Vierbeinern und hat schwere, gesundheitliche Konsequenzen. Eine tierärztliche Studie zeigt, dass bereits 40% aller Hund davon betroffen sind. Verzichten Sie auf minderwertiges Hundefutter und reduzieren Sie die Leckerlis. Lassen Sie sich ernährungstechnisch beraten und Ihre Futterration bei einer Tierernährungsberatung überprüfen. Dies kann neben ausreichend Bewegung schnell wahre Wunder bewirken!

TIPP 5: Lange, entspannte Spaziergänge in der Natur
Raus aus dem Alltag! Rein in die Natur! Ihr Hund freut sich garantiert über mehr Auslauf und so ein Spaziergang ist die perfekte Gelegenheit, um den Kopf frei zu kriegen. Lassen Sie das Handy in der Jackentasche und genießen Sie mit Ihrer Fellnase die herrliche Ruhe im Wald oder den verführerischen Duft der Wiesen und Felder.

TIPP 6: Spiel mit mir!
Ball werfen, Leckerli suchen, Apportieren, Kopfarbeit - stärken Sie die Beziehung zu Ihrem Hund und unterstützen Sie seinen Spieltrieb. Besonders Intelligenzspiele fördern Ihren Hund und bringen ihm eine tolle Abwechslung. Er wird es Ihnen danken und obendrein bringt das auch für Zweibeiner jede Menge Spaß!

TIPP 7: Wellness für den Hund
Waschen, kämmen, bürsten, kraulen und massieren! Es gibt nichts Schöneres für einen Hund. Planen Sie in Ihrem Kalender einmal im Monat einen Beautytag für sich und ihren Hund ein. Fellpflege ist auch für Ihren Liebling besonders wichtig. Diese Portion Extrazuwendung liebt ihr Hund!

TIPP 8: Schmusen verbindet
Es gibt viel zu tun. Dennoch sollten Sie sich bewusst Zeit nehmen, um abzuschalten und um ausgiebig mit Ihrer Fellnase zu kuscheln und zu schmusen. Jede Art von Aufmerksamkeit ist bei Ihre Hund herzlich willkommen. Das Streicheln von Hunden soll sogar besonders stressreduzierend für den Menschen sein. Wir finden: eine klassische Win-Win-Situation für Mensch und Tier!

TIPP 9: Die große Liebe finden
Sie wollen im neuen Jahr die große Liebe finden? Idealerweise sollte Ihr Zukünftiger oder Ihre Zukünftige hundefreundlich sein oder noch besser: selbst Hundebesitzer/in? Wir haben die Lösung. Bei den innovativen Doggy Dates haben Sie die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und sich zu verlieben! Gleiches gilt auch für Hunde, die ja Hauptakteure bei den unterschiedlichen Themen-Treffen sind.

TIPP 10: Dem Hund zuliebe mit dem Rauchen aufhören!
Sie denken, das ginge zu weit? Aber wussten Sie, dass sich das Krebsrisiko um die Hälfte reduziert, wenn ihr Hund nicht mehr passiv mitrauchen muss? Starten Sie einfach mit einer Reduktion Ihres Zigarettenkonsums, indem Sie jedes Mal, wenn Sie Lust auf eine Zigarette bekommen, Ihren vierbeinigen Liebling stattdessen streicheln, mit ihm spielen oder einen Spaziergang machen? Probieren Sie es aus, es lohnt sich und hält sie beide gesund.

Wir drücken Ihnen für die Umsetzung schon jetzt alle Pfoten und Daumen!

2015-12-29

Das große Doggy Horoskop

TIERISCHE EIGENSCHAFTEN IM STERNZEICHENKREIS

Gerade zum Jahreswechsel haben bei uns Menschen Horoskope wieder Hochkonjunktur. Für uns Grund genug, um uns mal mit einem kleinen Augenzwinkern diesem Thema von der tierischen Seite zu nähern. Zusammengefasst in unserem großen Doggy Horoskop haben wir analog zu den klassischen Sternzeichen deren ganz typischen Eigenschaften unseren vierbeinigen Lieblingen zugeordnet.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Fellnase einen guten, entspannten Rutsch und freuen uns, wenn wir uns an dieser Stelle im Neuen Jahr 2016 wieder lesen.
Viel Spaß beim Lesen!

Widder Hundehoroskop

WIDDER (21.3-20.4)
"Der energiegeladene Rudelführer"
Planet: Mars
Positive Eigenschaften: treu, vertrauensvoll, energiegeladen und aktiv
Charakteristika: Dominant, lebt im Hier und Jetzt
Besitzer Sternzeichen: Löwe, Schütze
Verwöhnprogramm: Hirschalm Kau Stix Halb M

Hunde, die im Zeichen des Widders geboren sind, sind nicht unbedingt "Jasager". Unabhängigkeit ist diesen Fellnasen besonders wichtig. Das beginnt bereits im Welpenalter, wo schon ausgetestet wird, wo Herrchens oder Frauchens Position erfolgreich untergraben werden können. Eine Beziehung zu einem Widder-Hund endet meistens mit beiderseitigen Kompromissen, wobei die Kompromisse sicherlich besitzerseitig überwiegen werden. Ist die Mensch-Tier-Beziehung erstmals geordnet, was meistens bedeutet, dass Herrchen und Frauchen bestens trainiert wurden, sind Widder-Hunde sehr aktive, warmherzige Gefährten, die besonders unterhaltsam sein können. Belohnt wird diese Kompromissbereitschaft mit lebenslanger Treue und bedingungslosem Vertrauen.
Ideale Widder-Hunde sind alle Arten von Jagdhunden oder Whippets.
Einzig anderen Artgenossen gegenüber sind Vierbeiner, die unter dem Zeichen des Mars geboren sind, eher weniger aufgeschlossen. Sie geraten oft in tierische Auseinandersetzungen, wo sie gerne mit vollstem Körpereinsatz ihren Standpunkt klar machen und ihre Position verteidigen.

Stier Hundehoroskop

STIER (21.4-21.5)
"Der ausgeglichene Genießer"
Planet: Venus
Positive Eigenschaften: Herzensbrecher, kommunikativ, natur- und kinderliebend
Charakteristika: Innere Stärke und Kraft, enorme Loyalität
Besitzer Sternzeichen: alle Sternzeichen mit Ausnahme des Schützen
Verwöhnprogramm: Mr. & Mrs. Dog Naturmenü Weiderind

Hunde, die im Sternzeichen des Stiers geboren sind, sind ausgeglichene, starke aber auch bestimmte tierische Gesellen. Kinder und Natur liebt der Stier-Hund über alles.
Er gilt als äußerst lernfähig und ordnet sich gerne seinem Besitzer unter. Für ihn ist die Nähe von Herrchen oder Frauchen das höchste der Gefühle. Er ist ein treuer und vertrauenswürdiger Begleiter, der sehr einfach zu trainieren ist und sich in den eigenen vier Wänden am Wohlsten fühlt. Ein perfekter Wachhund, der während der Abwesenheit seiner Menschen, Haus und Hof akribisch bewacht. Um Verlustängste zu vermeiden, sollte man ihm jedoch stets etwas dalassen, das nach seinem Besitzer riecht.
Stier-Hunde sind absolute Geniesser! Am liebsten sind ihm weiche Schlafplätze mit vielen Pölstern und kuschelweichen Decken idealerweise gepaart mit einem köstlichen Schlemmermenü, das jederzeit bereit stehen darf. Zusammengefasst ein Hund, der im Einfluss des Planeten Venus steht, liebt es einfach verwöhnt zu werden.
Manchmal können Widder-Hunde sehr besitzergreifend sein, was sich vor allem bei Dingen wie Lieblingsspielzeug oder gefundene Schätze schnell bemerkbar macht. Auch sein Futternapf ist ihm heilig. Abgesehen von der großen Liebe zum Fressen, liebt dieser Hund Musik und freut sich diese lautstark zu kommentieren. Zu Stier-Hunden zählen vor allem jene, die gerne mal Radio, Fernsehen oder andere Geräusche aufnehmen und sofort schwanzwedelnd mit freudigem Jaulen interpretieren.

Zwillinge Horoskop

ZWILLING (22.5-21.6)
"Der unermüdliche Artist"
Planet: Merkur
Positive Eigenschaften: einfallsreich, ausdrucksstark, dankbar
Charakteristika: immer in Alarmbereitschaft, energiegeladen
Besitzer Sternzeichen: Wassermann, Löwe
Verwöhnprogramm: My Intelligent Mandala & Stern

Der Zwilling-Hund ist ein stets ruheloser, vielseitiger und überschwenglicher Gefährte. Und das alles zur gleichen Zeit! Man überhört einen Zwilling-Hund nur selten, neigt er doch dazu, seine Gefühle immer und überall lautstark auszudrücken. Diese Hunde neigen trotz ihrem Hang zum Schlingen stark zu Untergewicht, was auf ihre ständige Umtriebigkeit zurückzuführen ist. Es ist einfach zuviel los bei einem Zwilling-Hund!
Seine unbändige Energie hilft ihm jedoch dabei, dieses Programm jeden Tag aufs Neue bedingungslos abzuspulen. Das Leben ist dabei seine ganz spezielle Showbühne. Hunde, die unter dem Einfluss von Merkur stehen, lieben es mit tierischem Charme ihre Umwelt zu erkunden und laufend neue Dinge zu lernen. So gelingt es diesem Wirbelwind sein gesamtes Umfeld einfach um seine Pfoten zu wickeln. Für die Führung dieser Fellnasen bedarf es allerdings einer strengen Hand, die weiß wie man ihn auch mal zur Ruhe bringt und Grenzen aufzeigt.

Krebs Hundehoroskop

KREBS (22.6-23.7)
"Der sensible Nestbauer"
Planet: Mond
Positive Eigenschaften: sensibel, ausdauernd, geduldig, sehr kinderliebend
Charakteristika: Nestbauinstinkt, enorme Emotionalität
Besitzer Sternzeichen: Skorpion, Fische
Verwöhnprogramm: Heidi's Best Bio-Kräuterdecke

Der Krebs-Hund ist mit Abstand der geduldigste und ausdauerndste Hund, den es gibt. Er ist ein absoluter Wassernarr und fühlt sich am Meer oder in der Nähe eines Sees am Wohlsten. Besonders emotional ist es dieser Fellnase besonders wichtig, immer wieder zu spüren, wie wichtig sie für Ihren Besitzer ist. Krebs-Hunde lieben Lob in jeder Form. Sie können einfach nicht genug davon bekommen. Das Gute an diesem Hund ist, dass er sich überall häuslich einrichten kann. Und das tut er gewissenhaft, gilt es doch all die gefundenen Schätze genau an diesem Ort abzulegen und dementsprechend zu verteidigen. Besonders kinderlieb sieht er sich schnell im ebensolcher Rolle und freut sich, wenn sein Besitzer ihn ebenso großzügig verwöhnt.
Der Krebs-Hund ist ein liebevolles und reizendes Geschöpf, das sich vor allem mit einer besonders starken Loyalität und Ergebenheit seinem Besitzer präsentiert. Er vergisst einen Besitzer niemals, egal wie er von ihm auch behandelt wird. Nichtsdestotrotz spielen manchmal seine überschwenglichen Emotionen verrückt. Himmel hoch jauchzend, zu Tode betrübt - geprägt von seinem Herrscherplanet Mond können die Gefühle mit einem Krebs-Hund schon mal schnell durchgehen.

Löwe Hundehorskop

LÖWE (24.7-23.8)
"Der König der Hunde"
Planet: Sonne
Positive Eigenschaften: königlich, dominant, mutig, stark
Charakteristika: Hang zur Dramatik, schauspielerisches Talent, steht gerne im Mittelpunkt
Besitzer Sternzeichen: Widder, Schütze
Verwöhnprogramm: 4MyDoggy Langhaar Shampoo

Der Löwe-Hund ist der König unter den Hunden. Er liebt es zu dominieren und sieht sich gerne als über den Dingen und besonders anderen Hunden stehend. Er hat ein besonderes Talent sein Umfeld dahingehend einzunehmen und geschickt um die Pfote zu wickeln, ohne dass diese überhaupt mitbekommen, wie sie manipuliert wurden. Selbstbewusst, mutig und stolz ist dieser charismatische Hund der perfekte Showhund. Er liebt es, auf seinem Platz Hof zu halten und rund um die Uhr königsgleich gehegt und gepflegt zu werden. Gerne scharrt der Löwe-Hund andere tierische Genossen - selbstverständlich als seine Untertanen - um sich. Dann gibt er den perfekten Entertainer für seine Gäste. Er ist ein geborener und vor allem leidenschaftlicher Gefährte. Auch wenn er manchmal etwas versnobt rüberkommt.
Angst ist in seinem Wortschatz nicht enthalten und so sind Löwe-Hunde auch als Polizeihund bestens geeignet. Was er gar nicht mag, ist, wenn er ignoriert wird. Wenn er nicht im Mittelpunkt sein kann, kränkt das schnell seine Eitelkeit. Über die Maßen nachtragend zu sein, lautet dann seine Devise.

Jungfrau Hundehoroskop

JUNGFRAU (24.8-23.9)
"Das fleißige Helferlein"
Planet: Merkur
Positive Eigenschaften: häuslich, reinlich, ordentlich, freundlich
Charakteristika: Perfektionist, perfekter Freund und Partner,
Besitzer Sternzeichen: Stier, Steinbock
Verwöhnprogramm: Chewies Kauwurzel S

Der Jungfrau-Hund ist der bodenständigste unter den Tiersternzeichen und spielt seine Rolle als Haustier in Perfektion. Am liebsten umgibt sich der unter dem Merkur stehende Hund mit seinen Menschen, die er voll und ganz als bester Freund und Partner ansieht. Hier gibt es keine bösen Überraschungen für Besitzer, was das alleinbleiben angeht, denn diese Fellnase ist die reinlichste und ordentlichste aller vierbeiniger Sternzeichen. Genauso gerne lässt er aber auch den Hypochonder raushängen. Er ist sehr sensibel und kauft so der Prinzessin auf der Erbse gerne mal den Rang ab.
Jungfrau-Hunde lieben es, sich zu bewegen. Erdverbunden wie dieses Sternzeichen so ist, findet man diesen Vierbeiner vorwiegend im Garten bei seiner Lieblingsbeschäftigung: dem klassischen Graben in der Erde. Das entspricht auch seiner besonderen Spürnase: ob es das Essen am Tisch, die Schmutzwäsche im Wäschekorb oder einfach nur die herumliegenden Socken sind, der Jungfrau-Hund erspäht alles und liebt es seine Schätze seinem Besitzer vor die Füsse zu legen. Obendrein ist diese Fellnase auch ein besonderer Freund von Katzen und geht mit diesen vierbeinigen Gefährten durch dick und dünn.

Waage Hundehoroskop

WAAGE (24.9-23.10)
"Der verführerische Hunde-Gewerkschaftler"
Planet: Venus
Positive Eigenschaften: ausgeglichen, angenehm, gesellig, anmutig
Charakteristika: Verführer, Gerechtigkeitsfanatiker
Besitzer Sternzeichen: Löwe, Wassermann, Zwilling
Verwöhnprogramm: Mr. & Mrs. Dog Naturmenü Landhendl

Der Waage-Hund ist ein kleiner Gewerkschaftler: weniger Gehorsam, für mehr Futter und eine angenehme, kurze Woche ohne Anstrengungen. Die beste Möglichkeit, um ihn aus seiner Bequemlichkeit zu locken, sind jede Menge Leckerlis. Die größte Freude eines Waage-Hundes ist sein Futter - und das in unverändert bester Qualität. Man kann von diesem Vierbeiner schließlich nicht erwarten, dass er sich freudig auf sein Trockenfutter werfen wird, wenn sein Besitzer sich daneben an gegrilltem Hühnchen mit Pommes labt. Dann kann es schon mal vorkommen, dass Waage-Hunde mit vorwurfsvollem Blick das gleiche Futter einfordern. Und wir wissen, was ein Hundeblick alles auslösen kann?
"My Home is my castle" könnte das Lebensmotto der Waage-Hunden sein. Sie dulden selten einen zweiten Vierbeiner in ihrem Haus. Genauso fordernd ist ihr Gerechtigkeitssinn. Sie geben sich erst damit zufrieden, wenn sie mindestens den gleichen Komfort wie ihre Besitzer genießen dürfen. Heißt, wenn Herrchen oder Frauchen herrlich entspannt auf der Couch liegen, ist das quasi ebenso eine Einladung für ihre Fellnase.
Nichtsdestotrotz ist dieses Sternzeichen ein angenehmer Zeitgenosse - sofern nicht andere Hunde in unmittelbarer Nähe sind. Bei diesen können Waage-Hunde nämlich nur selten "Nein" sagen. Vor allem Weibchen lieben es, von anderen Rüden umgarnt zu werden, was mitunter zu einem Balanceakt für den Besitzer werden kann - vor allem während der Läufigkeit.

Skorpion Hundehoroskop

SKORPION (24.10-22.11)
"Der leidenschaftliche Ausdauerschnüffler"
Planet: Mars
Positive Eigenschaften: unabhängig, leidenschaftlich, nachtragend, intelligent, selbstbewusst
Charakteristika: Schönling, Ausdauerschnüffler, Selbstbeherrschung
Besitzer Sternzeichen: Skorpion, Krebs
Verwöhnprogramm: Oscars Design Treatfighter

Skorpion-Hunde sind besonders leidenschaftlich. Hinter ihrem glänzenden Fell und ihrer anmutigen Statur verbergen sich Emotionen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Genauso stark wie ihre bedingungslose Liebe, kann nämlich auch ihr Hass sein. Sie vergessen nie, wenn ihre Besitzer sie sehr gut behandeln und ebenso haben sie ein Gedächtnis wie eine Elefant, wenn Gegenteiliges der Fall ist. Erkennbar wird das wie bei keinem anderen Hund durch eine klare Kommunikation mit der Rute.
Dieser canine Vertreter ist ein hervorragender Weggefährte. Ganz klar, dass auch der Skorpion-Hund von dieser Tatsache selbst überzeugt ist.
Selbstbeherrschung ist für diese Fellnasen das Lebensmotto. Diese Sternzeichen eignen sich auch perfekt als Spürhund. Jeder noch so kleine Geruch bleibt diesem Vierbeiner nicht verborgen.
Ein Skorpion-Hund liebt die Gesellschaft seinesgleichen. Besonders wenn es um das Flirten geht, sind diese tierischen Vertreter Weltmeister. Einmal mit den Augen gerollt, dezent mit dem Schwanz gewedelt und schon ist diese Fellnase der Hero in der Hundezone.
Ein großes Plus dieses Sternzeichen ist die unglaubliche Kraft und körperliche Ausdauer, die ihm kein anderer Vierbeiner so schnell nachmacht.

Schütze Hundehoroskop

SCHÜTZE (23.11-21.12)
"Die ruhelose Naturliebhaber"
Planet: Jupiter
Positive Eigenschaften: naturverliebt, aktiv, ruhelos, schnell gelangweilt
Charakteristika: Jäger, Optimist, Neugierdsnase
Besitzer Sternzeichen: Löwe, Widder
Verwöhnprogramm: Oscars Design Hasenkeule

Der Schütze-Hund ist ein komplexer Charakter. Mit ihm wird es selten langweilig. Hin und hergerissen mit der essentiellen Sinnfrage: bin ich Hund oder Pferd, ist dieser Vierbeiner herausragend. Er ist ständig im Zwiespalt, ob er seine Rute dazu benutzen soll, um zu kommunizieren oder lieber doch dafür, um die Fliegen zu verscheuchen. Schütze-Hunde sind ruhelose, vielseitige Gesellen. Dieses Sternzeichen probiert gerne vieles aus, tut sich aber schwer eine Entscheidung zu treffen. Wissbegierig und lernwillig können ihnen jedoch schnell tolle Tricks beigebracht werden.
Schütze-Hunde gehen den Sachen gerne auf den Grund. Das kann schon mal das Bett sein, der Mistkübel oder auch das Blumenbeet. Vor ihm ist so gut wie nichts sicher.
Diese Fellnase liebt die Bewegung in der Natur und fordert das auch vehement bei seinem Besitzer ein. Englische Gärten sind jedoch für diesen Hund nicht unbedingt empfehlenswert. Hier würde wahrscheinlich kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. Der Schütze-Hund ist ein guter Jäger und hat er mal sein Ziel gefunden, gibt es kein Halten mehr.

 
Steinbock Hundehoroskop

STEINBOCK (22.12-20.01)
"Der diplomatische Netzwerker"
Planet: Saturn
Positive Eigenschaften: reserviert, ambitioniert, humorvoll
Charakteristika: Netzwerker, Diplomat, Perfektionist
Besitzer Sternzeichen: Steinbock, Jungfrau
Verwöhnprogramm: Mr. & Mrs. Dog Bergkäse Kugerln

Kein anderer Hund ist so ambitioniert und ehrgeizig wie der Steinbock-Hund. Er will stets hoch hinaus. Das macht sich auch innerhalb der Mensch-Tier-Beziehung bemerkbar. Diese Fellnase wird alles versuchen, um an Status innerhalb der Familie zu gewinnen. Am liebsten wäre ihm das Ansehen, wie ihn zum Beispiel die Corgis der englischen Queen genießen. Sprich in angemessener Position, der Leistung entsprechend. Etwas reserviert, aber auch extrem diplomatisch ist dieser Hund dennoch ein angenehmer Zeitgenosse. Man sagt ihm auch nach, dass dieser Hund immer etwas älter aussieht als seinesgleichen und sich vor allem in einem rauen, kühlen Klima wohlfühlt.
Diese Fellnase ist ein absolutes Arbeitstier, dass gewissenhaft mit unbändigem Einsatz seine Aufgaben erfüllt. Wie kein anderer befolgt dieser Vierbeiner brav die Regeln seines Herrchens oder Frauchens. Der Steinbock-Hund tendiert jedoch auch zu einer gewissen Sturheit und kann sich auch schon mal gern bewusst taub stellen, wenn Herrchen oder Frauchen rufen.

 
Wassermann Hundehoroskop
WASSERMANN (21.01-19.02.)
"Der ruhige Philosoph"
Planet: Uranus
Positive Eigenschaften: neugierig, unterwürfig, hingebungsvoll, stur, ruhig
Charakteristika: menschenähnlich, Teamplayer, Philosoph
Besitzer Sternzeichen: Zwilling, Waage
Verwöhnprogramm: Mr. & Mrs. Dog Würfelfleisch Kaninchen

Der Wassermann-Hund ist bestimmend, allerdings in einer sehr ruhigen und harmlosen Art und Weise. Er will es ganz genau wissen und gibt sich mit halben Dingen nur ungern zu frieden. Er verfolgt sein Ziel und kann schon mal, wenn er gänzlich ohne Erfolg auskommen muss, stur ins Gegenteil verfallen.
So kommt es bei diesen Fellnasen vor, dass man oft Stunden von A nach B braucht, wenn dieser keine begründete Notwendigkeit dafür sieht. Das kann so manches Herrchen oder Frauchen schon mal auf die Palme bringen. Wassermann-Hunde sind kleine Detektive. Sie untersuchen, entdecken gerne und verbringen oft Stunden damit, über das Ergebnis nachzudenken und zu philosophieren.
Sein Hang zur exzessiven Unterwürfigkeit macht sich bei seinem oft hängenden Kopf bemerkbar, so als ob er den gesamten Weltschmerz auf seinen Schultern tragen müsste.
Dieses Sternzeichen ist eine Garant für den perfekten Haushund, immer ruhig und ausgeglichen, ohne unkontrolliertem Verhalten oder Chaos anzurichten.
Mit dieser Fellnasen findet man einen treuen Gefährten und hingebungsvollen Teamplayer. Am glücklichsten ist ein Wassermann-Hund, wenn er ohne Leine seine Freiheit genießen kann. Auch mit seinen Artgenossen kommt er hervorragend zurecht und ist schnell willkommener Teil eines jeden tierischen Rudels.

Fische Hundehoroskop

FISCHE (20.02-20.03.)
"Der sensible Zerrissene"
Planet: Neptun
Positive Eigenschaften: nett, freundlich, unterwürfig, verspielt, aktiv, sensibel
Charakteristika: gespaltene Persönlichkeit, absoluter Wasserhund
Besitzer Sternzeichen: Krebs, Skorpion
Verwöhnprogramm: Hund & Herrchen Wasserratte

Auch Fische-Hunde kämpfen mit ihrer etwas gespaltenen Persönlichkeit. Wenn es nach ihnen ginge, würde er gleichzeitig in zwei Richtungen an einer Leine ziehen. Ein ulkiges Kerlchen, das wirklich dazu neigt, seine Meinung im Minutentakt zu ändern. So gestaltet sich das Leben des sensiblen Fische-Hundes mit einem ewigen Auf und Ab der Emotionen als durchaus sehr herausfordernd für den Besitzer. Drohenden Auseinandersetzungen geht der Vierbeiner lieber aus dem Weg.
Tief im Innersten aber liebt es diese Fellnase, seinem Besitzer zu gefallen und so werden gemeinsame Abenteuer zu etwas ganz Besonderem. Zudem ist das Sternzeichen äußerst aktiv und verspielt. Vor allem das Element Wasser hat es diesem Vierbeiner besonders angetan. Vor ihm ist kein Meer, See, Teich, Lacke oder Dümpel sicher. Hauptsache, er darf im kühlen Nass baden. Aber auch hier zeigt sich oft die Unentschlossenheit des Fische-Hundes. Mit einer Pfote bereits in der Lacke, überlegt er noch, wie er die Situation am besten vermeiden könnte. Ein unlösbarer Konflikt!
Immer auf der Suche nach der nächsten Lacke, ist es auch nicht verwunderlich, dass vor allem Fisch zu einer seiner Lieblingsmahlzeiten zählt.

Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10