2016-04-01

Hunde Smoothie: Haut & Fell

SMOOTHIE TIME TEIL 3

Ein natürlicher, gesunder Hochgenuss zum Selbermachen

Es ist Fellwechselzeit! Jetzt finden sich wieder zahlreiche Fellknäuel auf Böden oder im Hundekörbchen. Das ist der perfekte Zeitpunkt, um seine Fellnase neben der richtigen Fellpflege auch von innen mit vielen natürlichen Helferleins zu unterstützen. Am besten geballt in Form eines selbstgemachten Smoothies, der für ein wunderschönes Haarkleid sorgt und obendrein noch lecker schmeckt.

HAUT & HAAR SMOOTHIE
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
3-4 Tropfen naturreines, kaltgepresstes Nachtkerzenöl
1 Eidotter
Löwenzahn
Lavendel
Hagebuttenmark
Karotten
1 TL PK Strath Kräuterhefe
125 ml Kokosmilch

Zubereitung:
Alle Zutaten werden so klein wie möglich geschnitten bzw. püriert. Die Kokosmilch, das Nachtkerzenöl, die PK Strath Kräuterhefe, das Hagebuttenmark und den Eidotter in eine Schüssel geben. Die geschnittenen Zutaten untermischen und mit dem Pürierstab alles ordentlich pürieren, bis sich eine schöne flüssige Konsistenz bildet. Ab in den Futternapf! Fertig!
Lavendel und Kokos halten lästige Insekten und Parasiten fern. Das Nachtkerzenöl hat einen besonders hohen Anteil an Gamma-Linolensäure (GLA) und eignet sich daher hervorragend für die Haut- und Fellpflege. PK Strath Kräuterhefe besteht aus bioaktiven Mikronährstoffen aus wertvollen Kräutern und Hefe, erleichtert den Fellwechsel und unterstützt die Regenerationsfähigkeit der Haut. Löwenzahn fördert die optimale Durchblutung des Gewebes. Hagebuttenmark sorgt für die richtige Portion Vitamin C und unterstützt so das Immunsystem. Ein Eidotter ab und zu lässt das Fell unserer Vierbeiner richtig schön glänzen.

2016-03-23

Doggie Detox Smootie

SMOOTHIE TIME TEIL 2
Ein natürlicher, gesunder Hochgenuss zum Selbermachen

DOGGIE DETOX SMOOTHIE

Gerade jetzt im Frühling ist der perfekte Zeitpunkt, um seinen Hund bei der Entschlackung zu unterstützen und seinen Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Mit dem Doggie Detox Smoothie bietet man seinem Hund einen köstlich gesunden Cocktail, der ihn schnell wieder ins Gleichgewicht bringt.

DOGGIE DETOX SMOOTHIE
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
Artischocke
Ziegenmilch Joghurt
Löwenzahn
Gänseblümchen
Himbeeren
Petersilie
Granatapfelkerne
Gerstengras

Alle Zutaten werden so klein wie möglich geschnitten bzw. püriert. Das Ziegenmilch Joghurt, das Gerstengras, die Himbeeren und die Granatapfelkerne in eine Schüssel geben. Die geschnittenen Zutaten untermischen und mit dem Pürierstab alles ordentlich pürieren, bis sich eine schöne flüssige Konsistenz bildet. Ab in den Futternapf! Fertig!
Das Gerstengras im Smoothie liefert konzentrierte, natürliche Lebenskraft. Die Fülle der darin enthaltenen Mineralien und Enzymen hilft dabei, das Säure-Basen-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten und eine Übersäuerung abzubauen. Des Weiteren bietet es eine tolle blut- und körperreinigende Wirkung. Ebenso unterstützend wirken Artischocke, Löwenzahn und Gänseblümchen. Granatapfelkerne sind zellregulierend und hervorragende Antioxidantien. Himbeern verfügen über einen hohen Vitamin C Anteil und liefern wertvolles Biotin für Haut und Haar.

2016-03-17

Smoothie für Hunde - Super Fit

SMOOTHIE FÜR HUNDE

Ein natürlicher, gesunder Hochgenuss zum Selbermachen

Am 21.3. ist Frühlingsbeginn. Der beste Zeitpunkt also so richtig tierisch durchzustarten und seinen Vierbeiner frühlingsfit zu machen.
Auch heuer haben wir uns wieder eine köstlich, erfrischende Bereicherung für den Futternapf unserer lieben Fellnasen ausgedacht.

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: Smooties sind nicht nur äußerst gesund, sondern schmecken Zwei- und vor allem Vierbeinern.

Wir starten in den Frühling mit unserem ersten Rezept unserer Smoothie for Doggies Reihe, das so richtig schön das Immunsystem pusht und obendrein noch kalorienreduziert ist. Schlemmen ganz ohne Reue also!



Smoothie Time für Hunde

SUPER FIT SMOOTHIE
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
1 Kefir
1 TL Hagebuttenmus
Frische Granatapfelkerne
Eine Handvoll Rucola
2 Scheiben Sellerie
Kresse
Etwas Ingwerwurzel
Ein Schuß Wasser

Alle Zutaten werden so klein wie möglich geschnitten. Etwas Wasser, den Kefir, die Kresse und das Hagebuttenmus in eine Schüssel geben. Die geschnittenen Zutaten untermischen und mit dem Pürierstab alles ordentlich pürieren, bis sich eine schöne flüssige Konsistenz bildet.
Als Frühstück in den Futternapf gegeben, versorgt dieser Smootie Ihren Liebling gleich in der Früh mit vielen Vitaminen und versorgt ihn obendrein noch mit einer Extraportion Power!

(c) Rezept, Bild / Mr. & Mrs. Dog

2016-03-05

Zeckenschutz Kokos

SUPERFOOD KOKOSNUSS

Natürliche Zeckenprophylaxe und tierisches Superfood

Gerade jetzt, wo die Temperaturen ständig schwanken, werde ich immer wieder gefragt, wie man der bereits bestehenden Zeckengefahr auf natürlicher Weise entgegenwirken kann.
Die lästigen Blutsauger sind nämlich ziemlich robust und halten auch tiefe Temperaturen problemlos Stand. Kaum lacht die Sonne, werden die kleinen Spinnentierchen aktiv und kriegen einen Mordshunger. Kein Wunder also, dass Hunde schon beim geringsten Temperaturanstieg die ungeliebten Gäste mit nach Hause bringen.

Und leider lauern sie überall: in Wald und Wiese, auf Feldern und sogar auf Wegrainen oder im Garten. Ohne Schutz gegen Zecken in die Natur zu gehen, speziell in zeckenreichen Gebieten, ist leichtsinnig und birgt Risiken von FSME oder Borreliose. Doch viele der im Handel erhältlichen Zeckenschutzmittel sind chemischer Natur und können oft hochgiftige Pestizide enthalten. Allergische Reaktionen bei Hunden nehmen deswegen bedauerlicherweise immer mehr zu.
Ein nicht unwesentlicher Punkt ist auch, dass Zecken und anderes Ungeziefer langsam Resistenzen gegen diese Gifte entwickeln.

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sein Tier jetzt auch auf vollkommen natürliche Weise gegen Zecken wappnen. Das Geheimnis liegt im Superfood Kokosnuss. Die eiförmige Scheinfrucht ist nicht nur für uns Menschen eine gesundheitsfördernde Wohltat, sondern auch für unsere Fellnasen.

Kokosnuss - alleine das Wort erinnert einem schon an den karibischen Duft dieser exotischen Frucht. Aber auch einige unserer Fellnasen können dem köstlichen Geschmack der Kokosnuss nicht widerstehen. Sie sind nahezu verrückt danach.
Hunde wissen instinktiv ganz genau, was Ihnen gut tut. Und die Kokosnuss zählt hier definitiv dazu.

Aber was kann diese Frucht und wie kann man seine Hund gezielt damit unterstützen?

Die Kokosnuss: natürliche Gesundheitsvorsorge für den Hund

Kokosnussöl/-fett oder Kokosflocken/-raspeln sind Zusätze, die in keiner Hundeküche fehlen dürfen. Auch frisches Kokosnussfleisch ist für unsere Lieblinge ein willkommenes Highlight.

Wer seinem Vierbeiner die Superfrucht regelmäßig füttert, wird nicht nur mit der Stärkung des Immunsystems belohnt, sondern verhindert auf natürliche Weise einen Wurmbefall und tötet sogar bei akutem Befall vorhandene Parasiten ab.

Zeckenschutz Kokos

Verantwortlich ist die in der Kokosnuss enthaltene Laurinsäure, die ist in der Lage, Krankheitserreger aktiv zu bekämpfen. Viren, Pilze und Bakterien fallen der Kokosnuss schnell zum Opfer. Zudem ist Kokosnuss mit seinen mittelkettigen Fettsäuren auch kalorienarm und aktiviert die Organfunktionen des Hundes.

Unwiderstehlich gute Gründe, die für die Kokosnuss sprechen:
• Innerlich angewendet verbessert Kokosnuss die Verdauung und
Nährstoffaufnahme des Futters
• Abwehrende Eigenschaften und natürliche Prophylaxe gegen Parasiten wie
Milben und Flöhe, Würmer, Girardien, Zecken, Bakterien, Viren und auch
Pilze
• Wunderbares Mittel zum äußerlichen Einsatz bei Wunden, Hot Spots,
Ausschlägen aber auch trockener, rissiger Haut
• Ideal für die Zahnpflege: Kokosnuss kann Mundgeruch bei Hunden
reduzieren.
Auch die Zahnpflege kann mit Kokos angereichert werden.
• Hochwertiger Energielieferant
• Unterstützt übergewichtige Fellnasen bei der Gewichtsabnahme
• Positive Unterstützung bei Arthritis
• Optimal für die Fellpflege: innerlich und äußerlich angewendet für ein
glänzendes und geschmeidiges Fell.
• Hervorragende Pfotenpflege, wo Hund auch gerne mal darüber lecken kann
• Unterstützt bei Diabetes
• Steuert dem Alterungsprozess entgegen

Anwendung natürlich einfach

Kokosraspel/-flocken streut man einfach über das Feuchtfutter und rührt dann kräftig um. Abgesehen von der gesundheitsfördernden Wirkung kann man so den Napf seiner Fellnase mit einem tollen Highlight zusätzlich anreichern und so für Abwechslung schaffen.

Innerlich angewendet gibt man zum Beispiel als natürliche Entwurmungskur 1 TL reines Bio-Kokosöl oder 2 TL Kokosraspeln/-flocken pro 10 kg und Tag für ca. eine Woche in den Napf.

Äußerlich angewendet setzen viele Hundehalter Kokosöl zur natürlichen Zeckenprophylaxe ein. Die Anwendung ist ganz einfach. Sobald es raus geht, ein wenig Bio-Kokosöl an besonders exponierten Stellen wie Ohren, Kopf, Nacken und Schwanzansatz auftragen. Da Kokosöl vollkommen unschädlich ist und frei von Nebenwirkungen, eignet es sich auch für den Einsatz bei Welpen.
Verbinden Sie das Auftragen des Öls mit einer gleichzeitigen Massage. Unsere Hunde lieben den Geruch von Kokosöl und werden dieses kleine Beauty Treatment lieben.

Zeckenschutz Kokos

Tipp für Zweibeiner:
Auch bei Menschen kommen in den Genuss der Zeckenabwehr durch Kokosöl. Wer sich mit Kokosöl gut einreibt, hält sich die kleinen Biester so auf natürliche Weise vom Leib.

Schutz ist gut, Kontrolle ist besser: Bitte nach jedem Aufenthalt in der Natur, vor allem in Zeckengebieten, immer sich selbst und auch das Tier nach möglichen Zecken absuchen.

Die Qualität ist ausschlaggebend
Bitte achten Sie beim Kauf von Kokos-Produkten auf die Qualität. Naturbelassenes, natives, kaltgepresstes und somit hochwertiges Bio-Kokosöl ist hier eindeutig der Vorrang zu geben. Bei Kokosflocken/-raspeln ist unbehandelte Rohkostqualität vorzuziehen. Ein Blick auf das Etikett bringt hier schnell Aufschluss.

Haben Sie Fragen zum Thema Kokosnuss, dann schreiben Sie mir unter ios@mrandmrsdog.at

Einen möglich Zeckenfreien und schönen Frühling für Sie und Ihr Tier!

2016-02-24

Läufigkeit

WENN DIE HORMONE VERRÜCKT SPIELEN...

Sanfte Unterstützung mit der Hilfe der Natur

Es ist wieder Hochsaison! Egal wo man hinschaut, die warmen Temperaturen lassen so manche Hündin früher als geplant kokett die Hüften schwingen und die Rüden singen Ihr liebeskummergeschwängertes Lied. Die Läufigkeit steht ins Haus.

Insbesondere Rüden haben es in dieser Zeit besonders schwer, denn der verführerische Geruch der Weibchen kann immensen Stress auslösen. Grund genug, warum viele HundehalterInnen in der Zeit der Läufigkeit mit Ihren Hündinnen einen sogenannten Spießrutenlauf beim Gassi gehen hinlegen, um ja keinen Rüden zu begegnen.

Unter uns gesagt, auch unsere vierbeinige Assistentin Veggie kämpft seit einigen Tagen wieder mit der hormonellen Krise. Eine besondere Anhänglichkeit, ein erhöhtes Schlafbedürfnis und die typische Melancholie - all inklusive. ;)

Als Läufigkeit oder auch Hitze bezeichnet man in der Kynologie die Brunstphase des Sexualzyklus bei Hündinnen.
Hündinnen werden im Allgemeinen erstmals mit etwa 7 Monaten läufig. Bei größeren Rassen oft sogar erst mit 10-12 Monaten.
Mit Beginn einer sichtbaren Blutung beginnen die Eizellen der Hündin heranzureifen, die je nach Hündin ca. 7 bis 20 Tage später befruchtungsfähig sind. Spätestens dann, wenn diese Phase eintritt, spricht man von der "gefährlichen" Zeit - oder auch Stehzeit genannt -, in der die Hündin eine magische Anziehungskraft auf Rüden auslöst. Denn jetzt ist die Hündin paarungsbereit und animiert die Rüden regelrecht bei jeder Gelegenheit zum amourösen Tete-a-Tete.

Aber wie kann man seine Hündin und vor allem auch den leidgeplagten Rüden natürlich in dieser Phase unterstützen?

Abgesehen davon, dass man sich aus dem Weg gehen sollte, kann man für Frau und Herr Hund das Leben auf natürlichem Weg doch etwas erleichtern.

FÜR DIE HÜNDIN IM HORMONELLEN AUSNAHMEZUSTAND

KRÄUTER
Himbeerblätter
Die Blätter der fruchtigen Beere haben eine sehr stärkende, regulierende Wirkung und können einer Gebärmutterentzündung vorbeugen. Ebenso wirken diese entspannend auf die Gebärmuttermuskulatur. Himbeerblätter werden am besten frisch oder getrocknet unter das Futter gemischt.

Schafgarbe, Löwenzahn, Fenchelsee und Heckenrose
Als Tee oder Futterzusatz können diese Kräuter bei Unterleibsproblemen und hormonelle Störungen gute Hilfe leisten. Bei der Heckenrose wird vor allem das Mus verwendet. Es ist reich an Vitamin C und ist besonders bei außergewöhnlichen Belastungen wie der Läufigkeit ein bewährtes Naturmittel. Fenchelsamen können geschwollene Brustdrüsen lindern, sollten jedoch nicht überdosiert werden. 1/2 TL ist hier vollkommen ausreichend. Schafgarbe bitte nicht an trächtige Tiere verfüttern.

VITALPILZE
Cordyceps militaris oder Cordyceps sinensis
Während der Läufigkeit oder auch im Falle einer Scheinträchtigkeit, kann der Vitalpilz Cordyceps militaris sanft die Hormone in Einklang bringen und ein eventuelles Ungleichgewicht wieder ausgleichen. Des weiteren reguliert dieser depressive Stimmungslagen und menstruellen Stress der Hündin.

HOMÖOPATHIE
Gerade bei Scheinträchtigkeit haben sich homöopathische Mittel wie Phytolacca (Kermesbeere), Pulsatilla (Wiesenküchenschelle) und Ignatia (Ignatiusbohne) bewährt. Um die richtige Potenzierung für Ihren Liebling zu finden, sprechen Sie am besten mit einem Tierarzt mit Homöopathie-Schwerpunkt.

BACHBLÜTEN
Wenn die Melancholie nicht aufhören will, kann eine individuell zusammengestellte Bachblütenmischung Ihrer Hündin helfen, die Läufigkeit besser zu überstehen. Die von Dr. Edward Bach entdeckten Blüten wie zum Beispiel Walnut, Wild Oat, Red Chestnut, Clematis oder Chicory wirken ausgleichend und harmonisieren Körper, Geist und Seele.
Bitte beachten Sie, jede Hündin ist anders und hat ganz bestimmte Bedürfnisse. Fertige Mischungen verfehlen daher leider oft ihre Wirkung. Daher empfiehlt es sich, die Bachblüten in einer professionellen Beratung auf den jeweiligen Hund abzustimmen zu lassen.

AROMATHERAPIE
Bei Koliken und Unwohlsein wie auch leichter Reizbarkeit bedingt durch die Läufigkeit kann man auch mit gezielt gesetzten Aromen unterstützen. Wenige Tropfen reines Lavendel-, Melissen- oder Pfefferminzöl auf dem Schlafplatz geträufelt oder als Kräuterkissen im Körbchen entspannen. Bitte Aromaöle nur äußerlich anwenden!

ERNÄHRUNG
Insbesondere im Anschluss an die Läufigkeit und bei Scheinträchtigkeit empfiehlt es sich, den Eiweissgehalt wie auch den Fettgehalt im Futter leicht zu reduzieren, um die Energie nicht zusätzlich anzufachen und so einer eventuellen Milchbildung entgegenzuwirken.

TIPPS:

* Impfungen besser vor oder nach der Läufigkeit ansetzen. Das Immunsystem ist während dieser Zeit schon stark beansprucht und es könnte fehl reagieren. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, besprechen Sie Impfungen in diesem Zeitraum am besten mit Ihrem Tierarzt Ihres Vertrauens.

* Zu Beginn der Hitze ausgiebigen Bäder in Tümpeln und Seen vermeiden. Durch den geöffneten Muttermund besteht eine erhöhte Infektionsgefahr.

* Nach der Läufigkeit die Hündin genau auf Ausfluss beobachten, um im Notfall schnell auf eine lebensgefährliche Gebärmuttervereiterung reagieren zu können. Bei Verdacht sofort zum Tierarzt!

* Nach der Läufigkeit der Hündin möglichst keine quietschenden Spielsachen anbieten. Hündinnen deren Spielzeug sich lautstark bemerkbar macht (Welpenersatz!), neigen eher zu Scheinträchtigkeit.

Läufigkeit

FÜR DEN LIEBESTOLLEN RÜDEN

Abgesehen davon, dass man die armen Buben möglichst aus der Schusslinie bringen sollte, kann man zusätzlich positiv gegen den enormen Stress entgegenwirken.
Körperliche Betätigung und geistige Auslastung helfen oft gut und bringen die erhoffte Ablenkung.

Nehmen Sie auch in der Ernährung die Energie raus und reduzieren leicht den Eiweiss- und Fettgehalt während der stressbedingten Zeit.

In Punkto Bachblüten kann man zu Scleranthus greifen. Das einjährige Knäuel unterstützt Rüden bei extremen Stimmungsschwankungen und übertriebenem Sexualverhalten.

Auch Mönchspfeffer (Agnus Castus) kann das Gemüt etwas beruhigen. Wie der Name der Pflanze schon sagt, ist das ein bewährtes Mittel für die wollen, aber leider nicht können/dürfen. Die Pflanze wirkt - richtig eingesetzt - ausgleichend auf die aus dem Ruder geratenen Hormone. Das homöopathische Mittel ist in Form von Globuli in Apotheken erhältlich.

Abschließend sei an dieser Stelle gesagt, dass keine der oben genannten Tipps einen Besuch beim Tierarzt ersetzen. Sind Sie in Punkto Ihres vierbeinigen Lieblings besorgt oder hat sich dieser im Wesen auffällig verändert, ist es ratsam, seinen Tierarzt zu konsultieren und eventuelle Erkrankungen ausschließen zu lassen.
Eine wichtige Website mit allen Notrufnummern von Tierärzten, die rund um die Uhr für Ihre Fellnase zur Verfügung stehen, finden Sie hier.

In diesem Sinne alles Liebe für Sie und Ihre Vierbeiner!

 

Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12